Montag, 10. Januar 2011

Letzter Ferientag mit neuer Mütze

Trotz aufwändigen Handstrickens an einer norwegischen Strickjacke habe ich mich gestern mal wieder an die Leihstrickmaschine gesetzt. Eigentlich wollte ich ja in den Ferien nach Köln zu Onken fahren ... aber das Wetter ...
So wird das Vorhaben in eine wärmere Jahreszeit verschoben. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Schon eine ganze Weile wollte ich mal etwas anderes stricken als nur Pulswärmer, Schals und Babydecken. Dieses Mal schwebte mir eine Mütze vor, ähnlich wie diese von Oleana. So suchte ich mir ein zu Anthrazit und Naturweiß passendes Garn aus, denn ich stricke gerade an einem naturweißen Schal zu einem anthrazitfarbigen Mantel. Aus den Lochkartenmustern wählte ich etwas Geeignetes heraus. So sieht das Ergebnis aus:


Der untere Rand ist von Hand angestrickt


Informationen zur Mütze:
Garn: je 50 g ONLINE LINIE 1 Supersocke in den Farben
23 Natur
107 Anthrazit
105 Grau

Wickelanschlag 168 M
(= 7 Mustersätze à 24 M von einer ausgewählten Lochmusterkarte)
Maschenweiteregler 10
4 R in Natur
16 R des ausgewählten Musters in Natur-Grau
4 R in Natur
Wechsel zu Muster 2 mit Natur-Anthrazit, wobei Anthrazit den Hintergrund bildet
36 R in Muster 2
14 R Natur ohne Muster
alle Maschen mit einer Rundstricknadel abnehmen

Die Seitennaht im Maschenstich schließen.
Die obere Öffnung halb und halb aufeinanderlegen und mit einer Naht im Maschenstich zusammennähen.
Dann von innen die Ecken zusammenführen und zusammennähen.
Dasselbe nochmal mit den äußeren Ecken auf der Mützenmitte durchführen.
Zum Schluss kann man auf die Mütze einen Bommel oder eine kleine Schlaufe aus einem kurzen Stricklieselschlauch aufnähen.

Der untere Rand:

Aus jeder zweiten Masche mit einer kurzen Rundstricknadel oder mit einem Nadelspiel Nr. 4 oder 5 eine Masche mit doppeltem Garn in Natur aufnehmen. Zur Runde schließen. 2 Rd in Natur glatt r stricken.
Wechseln zu Grau, 1 Rd rechts und 3 Rd l stricken,
2 Rd in Natur,
wechseln zu Anthrazit, 1 Rd r und 3 Rd l stricken
Für den Pikotrand mit Natur 2 Rd r, in der 3. Rd immer 2 M r zusammenstricken und danach einen Umschlag machen, die nächste Rd (in Natur) r abstricken,
dann in Anthrazit noch 3 Rd stricken und abketteln

Den unteren Rand an der Lochreihe umschlagen und nach innen umnähen.



Kommentare:

  1. Sehr schön geworden die Mütze, tolles Muster.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ULL-Rike!
    Schön, daß Du meinen Blog gefunden hast. Ich muß mal ganz schnell etwas richtig stellen: Die Bilder, welche ich unter der Woche in meinen Blog stelle, hat mir eine liebe Freundin, welcher ich tatkräftig unter die Arme gegriffen habe, freigegeben für meine Arbeit. Eine Frau, mitten im Leben stehend, mit wahnsinnig viel Sinn für Humor und ja, auch Stil, aber ihr sind manche Sachen über den Kopf gewachsen und es war keine Kraft da, sie selbst zu bewältigen. Das war der Ist-Zustand vor einem halben Jahr und ob Du es glaubst oder nicht, aber ihre Wohnung hat nie wieder diesen Zustand erreicht. Es sieht immer noch sehr schön bei ihr aus... In meine Wohnung lasse ich meine Leser sonntags luschern.... und nein, so sah es bei mir auch nie aus. Trotz Kreativität!
    Du kannst toll stricken! Das ist etwas, was ich nie hinbekomme... mein Finger, über den der Faden laufen soll, wird immer ganz blau (zu stramm)... aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
    Schön, daß es auch Leute gibt, die von der Pike auf "ihre" Ordnung haben und bewahren können!
    Liebe nächtliche Grüße
    Anna
    (Die Ordnungshüterin)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen