Montag, 27. Dezember 2010

Weihnachten - die Zeit der Liebe

In den Ferien habe ich auch mal wieder Zeit, an die Kleinsten unter uns Menschen zu denken und für sie tätig zu werden. Ich hatte von diesem Baby-Anzug noch 150 g Wolle übrig, die ich mit der Maschine an einem halben Tag zu einer Frühchendecke verarbeitete. Das ging so locker, dass ich mir von dem Garn (Junghans "Caprino") gern noch mehr bestellen würde. Hier meine erste maschinell gefertigte Frühchendecke:

... mit Liebe gestrickt ...
Das Herzchen habe ich zum Schluss im Maschenstich aufgestickt.

1 Kommentar:

  1. Die ist ja sehr schön geworden und dass sie mit Herz gemacht wurde, sieht man ihr sofort an.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen