Samstag, 13. November 2010

Winter-Design

Die Restzeit bis Weihnachten schmilzt dahin wie Schnee im Frühling. Aber so weit sind wir ja noch gar nicht fortgeschritten. Heute habe ich mir einen Tag fürs Stricken frei gehalten, dafür sind am Sonntag die Schularbeiten dran. Ich wollte mal sehen, wie viele Pulswärmer ich wohl an einem Tag fertig bekommen kann. So wählte ich ein winterliches Motiv als Lochkarte, das ich in verschiedenen Farben stricken wollte. Hier die erste Variation:


Naturweiß sollte den Schnee darstellen, die anderen Farben erklären sich von selbst. Hier der fertig konfektionierte Pulswärmer an meiner Papphand (habt Ihr auch Papphände? *lach*):


Ich strickte den Musterrapport zwei Mal, ergänzte an der unteren Seite die bekannte Pikotkante und an der oberen Seite eine Reihe feste Häkelmaschen und eine Reihe Krebsmaschen. Wie man sieht, bin ich in der Mutation zum Julenisse schon ein ganzes Stück weit fortgeschritten Auch meine Seele färbt sich langsam rot-weiß-grau-grün. ;-)



Sofort nach der Fertigstellung der WINTER LOVE wickelte ich einen neuen Anschlag. Dieses Mal wollte ich nur Nichtfarben verwenden. Was hier blau schimmert, ist die Unterlage, der Bezug des Bügelbretts. Die Farbwahl ist nicht gelungen, finde ich, denn man erkennt die Häuschen nicht mehr. Das Blaugrau setzt sich von dem Braun nicht genügend ab. Egal, dann stellt es eben keine Häuser dar, sondern einfach eine die Tannen umgebende Musterbordüre. Da die Farben an Pfefferkuchen erinnern, wählte ich einen entsprechenden Namen:



Diese Pulswärmer passen gut zu Garderobe in Beige-Braun-Natur:


Das letzte Design nannte ich DEUTSCHE WEIHNACHT, weil zwar die Sterne am Himmel (gelb) leuchten, die Hausdächer und Tannen aber ohne Schnee sind. Wie meistens bei uns zu Weihnachten. Diese Pulswärmervariante ist die kürzeste. Sie habe ich noch nicht konfektioniert.

 

So entstanden heute drei Paar Pulswärmer, eins in ganz langer, eins in mittellanger, eins in kurzer Variante. Der letzte - finde ich - wäre in seiner realen Farbgebung auch gut für Kinder geeignet.

Besteht Interesse an einer differenzierten Anleitung zu dieser Pulswärmerserie inklusive Lochmuster? Dann würde ich das mal als pdf-Datei ausarbeiten und hier im Blog veröffentlichen.

Kommentare:

  1. Ich finde die Farbkombination bei der Gingerbread Time richtig gut. :) Ich mag mehr die gedeckten Kombis. Verkaufst Du die Pulswämer eigentlich auch? LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. du hast wunderschöne Pulswärmer gestrickt!
    Aber wie sieht das mit den Fädenvernähen aus?
    War das nicht ne Menge Arbeit?
    liebe Grüße von Caro

    AntwortenLöschen