Sonntag, 24. Oktober 2010

Wendeschal - die Zweite

So, nun will ich für Interessierte, die sich auch mal sowas auf der Maschine stricken möchten - z. B. Silke (??) - ein paar genauere Details zeigen, nachdem der Schal zusammengenäht ist und die Fransen eingearbeitet sind. Erstmal der Schal hier in voller Länge - Vorderseite:


Und einmal gefaltet, damit man Vorder- und Rückseite gleichzeitig sehen kann. Auf diesem Foto sieht man auch einen kleinen Fehler, der sich eingeschlichen hat ohne, dass ich es bemerkt habe - auf der Rückseite, etwas unterhalb der Mitte des Bildes. Ja, Handarbeit lässt sich an solchen Fehlern erkennen ...



Und nun mal ein Nahblick:


Vorderseite: 

Rückseite: 

Und hier zwei Makroaufnahmen, damit man die Häkelkante erkennen kann:


Für die Häkelkante habe ich in jede zweite Randmasche beider Teile gleichzeitig eingestochen, den Faden durchgezogen und eine nicht zu stramm gezogene feste Masche gehäkelt.

Heute Morgen war ich schwer in Versuchung, die Westenidee umzusetzen, und zwar mit diesem Schal. Aber nach einigem Überlegen habe ich doch entschieden, das mit einem neuen Garn durchzuführen. In dem Fall würde ich die Teile auch anders zusammenfügen. Also kamen die Fransen dran ...

1 Kommentar:

  1. Ja, liebe Ulrike, ich habe das Garn wieder erkannt. Das Jawoll Magic Garn ist echt toll, ich mag die Farbverläufe. Dein Schal hier sieht auch klasse aus.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen